Donnerstag, 23. Mai 2013

Linsen Asia Style

Passend zur kalten Jahreszeit war mir heute nach etwas, dass mich von innen aufwärmt. Gestern musste ich einfach diese fantastisch aussehenden roten Linsen kaufen, faszinierend was im Drogeriemarkt mittlerweile so alles angeboten wird. Fröstelnd hab ich heute noch die letzten Zutaten gekauft und mich ans Werk gemacht. Für alle, die sich immer schon gefragt haben, wie man am besten widerspenstigen Ingwer schält hier die Lösung: kleiner Löffel. So vermeidet man einerseits zu viel von der Wurzel abzuschneiden und andererseits kriegt man nicht bei jeder unebenen Stelle die Krise. Thai Currypaste kauft man am besten im Asia Laden, sie ist dort nicht nur wesentlich günstiger zu haben sondern auch qualitativ besser. Die deutschen Pendants sind meist zu wässrig und eignen sich nur bedingt zum Anrösten und Anbraten. Koriander hab ich mal wieder nicht bekommen, würde meiner Meinung nach aber den Geschmack sehr gut abrunden. Viel Spaß beim Nachkochen.

Rote Linsen-Tomatensuppe

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
40g Ingwer
2 EL Olivenöl
4 EL Tomatenmark
4 TL rote Currypaste
140g rote Linsen
2 Dosen gestückelte Tomaten (je 400g)
800ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
4 TL Crème fraiche
Koriandergrün (frisch)

1. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken. Linsen waschen und abtropfen lassen.
2. Zwiebeln im Topf im Olivenöl glasig dünsten, Ingwer und Knoblauch hinzugeben und kurz mitdünsten. Tomatenmark und Currypaste hinzugeben und etwa 3 Minuten rösten, Linsen hinzugeben und weitere 2 Minuten dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 3 Minuten offen köcheln lassen.
3. Tomaten hinzugeben und zugedeckt 15 Minuten leise köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf den Tellern mit je 1 TL Crème fraiche garnieren. Wenn vorhanden noch mit Korianderblättchen bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen