Montag, 13. Mai 2013

Spargel 2.0


Da gestern extrem viel über Spargel geredet wurde und auch im Fernsehen mehr und mehr mit Spargel gekocht wird musste das heute unbedingt sein, zumal die Preise mittlerweile fast schon im Rahmen sind. Ich wollte eine klassische Variante mit Sauce Hollandaise und habe auch schon fast die Thomy Fertigpampe im Einkaufswagen gehabt als ich dachte, das kannst du doch besser. Alle Zutaten befanden sich noch in meinem Kühlschrank, also brauchte ich einzig und allein Spargel. Beim Gedanken daran lief mir schon das Wasser im Mund zusammen. Da ich davon ausgehe, dass Spargel kochen keine Anleitung braucht hier das Rezept für die Sauce. Keine Angst, ich hab sie das erste Mal gemacht und es hat ohne Probleme geklappt. Geschmacklich lohnt es sich wirklich sehr, schmeckt viel intensiver nach Butter und den wenigen anderen Gewürzen. Ich werde definitiv keine Fertig Hollandaise mehr kaufen. Unbedingt selbst versuchen.

Sauce Hollandaise

200g Butter
1 EL Zitronensaft
2 EL Wasser
3 Eigelb
Salz
Pfeffer

1. Butter vorsichtig schmelzen und dabei aufpassen, dass sie nicht zu kochen anfängt. Etwas abkühlen lassen.
2. Eigelb mit Wasser und Zitronensaft mischen. Danach im Wasserbad unter STÄNDIGEM Rühren mit dem Schneebesen cremig rühren. Das Rühren dauert etwa 5 - 8 Minuten.
3. Nach und nach löffelweise die geschmolzene Butter hinzugeben und anfangs noch im Wasserbad rühren. Die Menge kann wenn es gut klappt nach und nach erhöht werden und auch außerhalb des Bades weitergeschlagen werden. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Ich habe schwarzen Pfeffer verwendet, damit er nicht sichtbar ist evtl. weißen Pfeffer nutzen. Sofort servieren.

ACHTUNG: Sauce kann NICHT aufgewärmt werden, da sie sonst gerinnt. Allerdings kann sie bis zu einer Stunde im Wasserbad warm gehalten werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen